Machine-Learning & AI

Beliebte Artikel

Alle Beiträge

Neu

Light Reads

In-Depth

Interviews

Kolumnen

Sind KI-Projekte ohne Datenkompetenz zum Scheitern verurteilt?

Angesichts des digitalen Wandels wird es für Unternehmen immer entscheidender, ihre Daten und deren Informationswert strategisch zu nutzen. Datenkultur und Datenkompetenz, also die Fähigkeit, Daten zu erschließen, zu verstehen und mit ihnen zu kommunizieren, bilden für Unternehmen dabei auch die Basis, auf der sie ihre KI- und ML-Strategie sowie -Projekte entwickeln.

Henrik Jorgensen

Country Manager Central Europe bei Salesforce / Tableau Software

KI in der Arbeitswelt: Was Führungskräfte beachten müssen

Künstliche Intelligenz (KI) wird die Arbeitswelt verändern und auch Führungsaufgaben erfassen: KI-Systeme versprechen Entlastung von repetitiven Tätigkeiten und sollen Führungskräften mehr Zeit für Personalführung und strategische Planung ermöglichen. Gleichzeitig kann KI als Element in der Führung Beschäftigte verunsichern und wirft rechtliche sowie organisatorische Fragen auf. Führung mit KI-Unterstützung sollte daher auf Partizipation, Offenheit und Transparenz aufbauen und fordert neue Kompetenzen von Führungskräften.

Prof. Dr. Sascha Stowasser

Leiter bei ifaa – Institut für angewandte Arbeitswissenschaft

Künstliche Intelligenz und Risikomanagement

Der Wettbewerb bei Künstlicher-Intelligenz-Anwendungen zieht an, doch anstehende Regulierungen, Standards und Normen bringen Unsicherheit. Um sich als Unternehmen einen Wettbewerbsvorteil zu verschaffen und um mehr KI-Experten als Mitarbeiter anzuziehen, muss Data Science nun mit dem Kerngeschäft verbunden und KI skaliert werden. Dazu ist es unabdingbar, die Risiken von KI-Anwendungen und deren Auswirkungen übergreifend und in der Tiefe zu verstehen.

Dr. Oliver Maguhn

Lead CertAI bei MunichRe - CertAI

Vertrauenswürdige KI in Action!

KI befindet sich im Spannungsfeld zwischen Vertrauen und Innovationskraft. In diesem Artikel werden anschaulich verschiedene Dimensionen von Vertrauenswürdiger KI beleuchtet: Fairness, Transparenz, Erklärbarkeit, Robustheit, Datenschutz und Nachhaltigkeit. Unter dem Druck des aktuell diskutierten Regulierungsvorschlags AI ACT der EU müssen sich Unternehmen mit Vertrauenswürdiger KI auseinandersetzen. Wie dies gelingen kann, wird in einem ganzheitlichen Lösungsansatz dargestellt.

Sarah Engel

Senior Managing Consultant bei IBM

Bedingungen für den nachhaltigen KI-Einsatz in Wirtschaft & Gesellschaft

Künstliche Intelligenz ist ein Megatrend, der massive Auswirkungen auf die Wertschöpfung haben wird. Damit er seine Potenziale entfalten kann, müssen aber auch Fragen der Transparenz, Nachvollziehbarkeit und Sicherheit beantwortet werden. Dabei ist entscheidend zu definieren, was unter welchen Bedingungen geht – oder eben auch nicht. Eine zentrale Rolle in einer offenen Interaktion zwischen Mensch und Maschine nimmt der KI-Controller ein.

PD Dr. Fred Jopp

Head of Business Solutions & Project Management Public Sector bei PASS Consulting Group

Mit der richtigen Data Governance vom KI-User zum KI-Creator

Vom Wert der Daten müssen Unternehmen nicht mehr überzeugt werden: Galten sie einst als Nebenprodukt der eigentlichen Geschäftstätigkeit, sind sie heute der Game Changer schlechthin, der ganze Sektoren neu erfinden kann.

Kilian Hilpert

Director Consulting Services bei CGI Deutschland B.V. & Co. KG

5 praktische Schritte zur Vermeidung von KI-Unfällen

Die Vorstellung einer “bösartigen” Künstlichen Intelligenz bewegt und unterhält große Teile der Gesellschaft. Dabei macht sie blind für die viel weniger offensichtlichen Risiken im Umgang mit KI, mit denen sich Data Scientist & Co. beschäftigen sollten: KI-Unfälle. Denn auch gängige KI-Projekte unterliegen dem Risiko, aus dem Ruder zu laufen, sagt Dr.-Ing. Sebastian Werner von der Everyday AI Plattform Dataiku. Fragwürdige Entscheidungen, schlechte Leistung oder Compliance Probleme können die Folge sein. Mit 5 einfachen Schritten lassen sich KI-Unfälle aber im gesamten Lebenszyklus vermeiden.

Dr.-Ing. Sebastian Werner

AI Evangelist bei Dataiku

Die Punkte verbinden

Marcel Koks erklärt wie Lebensmittel- und Getränkehersteller die Vorteile von KI-Technologien in der gesamten Lieferkette nutzen.

Marcel Koks

Industry & Solution Director Food & Beverage bei Infor

Machine Learning: Effiziente Trainingsdatengenerierung mit mobilen Endgeräten

Die Objekterkennung mit Hilfe neuronaler Netzwerke hält immer mehr Einzug in unterschiedliche Bereiche. Neuronale Netze orientieren sich an der Struktur des menschlichen Gehirns. Grundlegend bestehen sie aus einer beliebigen Anzahl Neuronen, die untereinander verbunden sind und mathematische Operationen ausführen.

Maximilian Happel

Softwareentwickler bei EDAG Group

Was KI für eine nachhaltige Entwicklung leisten kann

Künstliche Intelligenz (KI) kann einen wesentlichen Beitrag für ökologische, ökonomische und soziale Nachhaltigkeit sowie effektiven Klimaschutz leisten. Unternehmen eröffnen KI-Systeme neue Geschäftsmodelle, die für eine nachhaltige Entwicklung der Wirtschaft und Gesellschaft vor allem in emissionsstarken Branchen wie Verkehr, Energie und Landwirtschaft effektive Lösungen bieten können. Wichtig ist hierbei, dass der Ressourcenverbrauch der KI-Systeme selbst sowie die Grenzen dieser Technologie immer mitberücksichtigt werden.

Prof. Dr. Susanne Boll

Professorin bei Carl von Ossietzky Universität Oldenburg

Ermöglichung menschenzentrierter Wertschöpfung auf Basis von Daten: Zum Potenzial künstlicher Intelligenz im Personalmanagement

Wenn wir sinnvoll über Technologie zwischen Innovation und Komplexität sprechen wollen, müssen wir immer noch und zunehmend menschenzentriert denken, insbesondere in einem Bereich wie Human Resources. Wie kann KI HR-Teams unterstützen?

Leon Tsvasman

Hochschuldozent bei Dr. Tsvasman Academic Consulting

Wie Unternehmen KI heute nutzen können, um sich neu zu erfinden

Amazon Gründer Jeff Bezos sagte 2017: „Wir sind am Beginn eines goldenen Zeitalters von KI. Wir lösen jetzt mit maschinellem Lernen und Künstlicher Intelligenz Probleme, die in den letzten Jahrzehnten im Bereich der Science-Fiction angesiedelt waren. Und wir haben erst an der Oberfläche gekratzt von dem, was möglich ist“. Die Investitionen in KI haben sich seitdem um den Faktor 50 vervielfacht. Im Jahr 2021 wurden weltweit mehr als 77 Mrd. EUR in KI investiert. Doch was genau kann KI heute schon?

Steffen Maas

Gründer und Geschäftsführer bei Ginkgo Analytics GmbH