Cyber Security

Beliebte Artikel

Alle Beiträge

Neu

Light Reads

In-Depth

Interviews

Kolumnen

Austausch vertraulicher Daten mit der Außenwelt: ja, mit angemessener Sicherheit!

Wenn es um Daten geht, kann jeder Austausch mit der Außenwelt Anlass für Bedenken um deren Vertraulichkeit und Integrität werden. Stormshield erteilt Tipps darüber, wie Unternehmen das Vertrauen zurückzugewinnen und wieder sicher kommunizieren können.

Sebastien Viou

Sébastien Viou, Direktor für Cybersicherheit und Cyber-Evangelist bei Stormshield bei Stormshield

Ein Plus an Innovation und Wettbewerbsfähigkeit: Mehr Informationssouveränität durch sichere virtuelle Datenräume

Vernetztes Arbeiten, das Übertragen von Daten und das Verteilen von Zugangsrechten sind mittlerweile feste Standardprozesse digitalisierter Unternehmen oder Behörden. Gleichzeitig steigen aber auch die Anforderungen an die Sicherheit. Denn die zunehmende Abhängigkeit von den eingesetzten Technologien gefährdet auch die technologische- und Informationssouveränität vieler europäischer Unternehmen.

M.Sc. Ari Albertini

Chief Operating Officer bei FTAPI Software GmbH

Online-Betrugsversuche meistens via Social Network gestartet

Im Jahr 2021 waren Scams die häufigste Art von Cyberbetrug. In Europa verzeichnete der weltweit agierende Threat-Hunting-Spezialist Group-IB einen Anstieg um 89 % bei den Betrugs-Plattformen, die sich als bekannte Marken ausgeben. Allein in der Zeitspanne zwischen Oktober und Dezember 2021 erstellten zudem Scammer über 150 gefälschte Seiten pro Monat, die in Verbindung mit der Stellensuche stehen.

Antony Dolgalev

Deputy Head of the Digital Risk Protection Unit bei Group-IB

Industrieunternehmen: Die digitale Souveränität ist das Rückgrat Ihrer OT-Cybersicherheitsstrategie!

Cyberkriminelle visieren zunehmend den Industriesektor an – und ihre Angriffe haben weitreichende Folgen. Abgesehen von Vorschriften, die darauf abzielen, eine Entscheidung für europäische (souveräne) Lösungen zu forcieren, obliegt es der Verantwortung aller Industrieunternehmen, dieselben Regeln umzusetzen und Maßnahmen bezüglich aller Aspekte der gesamten Sicherheitskette zu ergreifen. Warum ist das Konzept der digitalen Souveränität so wichtig?

Vincent Nicaise

Leiter Industriepartnerschaften bei Stormshield

Wie können Cyberrisiken intelligent gemessen, verwaltet und minimiert werden?

Cyberbedrohungen treten immer engmaschiger auf und stellen teils existenzielle Unternehmensbedrohungen dar. Was helfen kann? Eine klare Kommunikation der Cyberrisiken. Dies stellt Unternehmen vor Herausforderungen, müssen diese doch die Bedrohungen intern und extern an verschiedene Entscheidungsträger klar kommunizieren, sodass alle an den Sicherheitsprozessen beteiligte Personen die akuten Bedrohungsszenarien umfassend verstehen.

Saket Modi

CEO bei Safe Security

New Work braucht Vertrauen in eine neue Sicherheitskultur

Mit der Bürowelt ging traditionell das Verständnis einher, dass alle Mitarbeitenden aus dem Firmensitz ihrer Arbeit sicher nachgehen konnten. Daten und Anwendungen im Rechenzentrum waren

Kevin Schwarz

Director Transformation Strategy bei Zscaler Inc.

5 Tipps zur Absicherung von Endgeräten

Die fortschreitende Digitalisierung und zunehmende Mobilität setzen Worstations und Server zunehmend Risiken aus. Die Konsequenzen der Ausnutzung potenzieller Schwachstellen werden dadurch erheblich verstärkt.

Mark Johnson

Presales-Engineer für Stormshield Endpoint Security bei Stormshield

Uneinigkeit am Digital Workplace – IT-Security leidet

Wollen Unternehmen den Everywhere Workplace für ihre Mitarbeiter verwirklichen, müssen sie den digitalen Arbeitsplatz gegen neue Angriffsvektoren absichern. Das Potenzial der IT-Sicherheit ist in der remoten Arbeitswelt allerdings noch nicht ausgeschöpft. Hinzu kommt, dass das Management bei IT-Security und Digitalstrategie teilweise eine andere Position vertritt als die IT. Dies zeigt eine Studie zum Digital Workplace von WEKA Consulting und des unabhängigen Marktforschungsinstituts IFAK in Kooperation mit Ivanti.

Johannes Carl

Expert Manager PreSales – UEM bei Ivanti bei Ivanti Deutschland

So wird Ihr Unternehmen Cyber-smart

Unternehmen sollten stets davon ausgehen, zum Opfer eines Cyberangriffs geworden zu sein. Nur durch diesen „Assume Breach“-Ansatz sind sie in der Lage, ihre wertvollen Daten effektiv zu schützen, ganz gleich, ob es sich bei den Angreifern um Cyberkriminelle, staatlich-unterstützte Hacker oder böswillige Insider handelt. Hierbei spielen die Begrenzung der Zugriffsrechte, die Überwachung von Cloud-Services die Überwachung der Datei-Nutzung eine wesentliche Rolle.

Michael Scheffler

Country Manager DACH bei Varonis Systems

Future Insurance Transformation: Fit für die digitale Zukunft

Future Insurance Transformation: Fit für die digitale Zukunft Die Versicherungswirtschaft bewegt sich zwischen regulatorischen Vorgaben, Digitalisierung, neuen Wettbewerbern und verändertem Kundenverhalten. Dieser Spagat zwischen Regulatorik

Prof. Dr. Michael Jarschel

Professor bei Technische Hochschule Ingolstadt

Kompromisslose Sicherheit für den New Way of Work

Hybride Arbeitsmodelle, der Bedarf an ortsunabhängiger IT-Nutzung und die damit einhergehende Digitalisierung der Infrastruktur erfordern neue Sicherheitskonzepte. Denn klassische Lösungen wie VPNs oder Firewalls sind

Tobias Lang

Abteilungsleiter IT-Security & Cyber-Resilienz Solutions bei NetPlans

Risk Management: Wie können IT-Risiken im Mittelstand richtig bewertet werden?

Für den Mittelstand stellen Cyberangriffe eine große Herausforderung dar. Nicht nur inmitten der aktuellen internationalen Spannungen ist es erforderlich, die wichtigsten Schutzmaßnahmen einzuleiten. Doch zahlreiche Firmen unterschätzen das Risiko und haben keine Risikostrategie.

Stefan Rabben

Area Sales Director DACH and Eastern Europe bei WALLIX