image taken from: https://unsplash.com/photos/QBpZGqEMsKg

Wo stecken sie nur, die jungen Talente?

Berufsstarter gehören zur “Generation Remote“. Doch was müssen Unternehmen tun, um die besten Talente global verstreut zu finden? Laura Ryan thematisiert die veränderten Arbeitsanforderungen von HR-Verantwortlichen und Personalabteilungen, die im „War for Talents“ auch künftig noch gewinnen möchten.
27. Mai 2022

 

Wo stecken sie nur, die jungen Talente?

Wo und wie gelingt heute die Suche nach den besten Talenten fürs eigene Unternehmen? Ein Ratgeber für HR-Verantwortliche im neuen Remote-Zeitalter.

 

Die Pandemie hat Spuren in der Arbeitswelt hinterlassen: Sowohl Einstellungs- als auch Austrittsgespräche finden heute vorwiegend remote statt. Die Besprechung von Beförderungen, Gratifikationen und Vorteilsprogrammen für Mitarbeitende oder auch Feedback- oder Teamgespräche finden häufig noch vor der Kamera statt. Und so hat sich auch das Arbeitsleben von HR-Managerinnen und HR-Managern sowie der ganzen Personalabteilung grundlegend geändert. Und nichts ist so herausfordernd, wie Personal aus Distanz neu einzustellen und einzulernen. Da zukunftsorientierte, krisenresiliente Unternehmen auch weiterhin mindestens auf Hybridmodelle, wenn nicht sogar großteilig oder pur auf Remote-Zusammenarbeit setzen, beleuchte ich hier die neuen Herausforderungen und neuen Chancen der aktuellen und zukünftigen Talentsuche.  

 

Den Such-Radius erweitern