Sami Haddadin gewinnt Deutschen Zukunftspreis

bei

Digicon 2017 - Digitale Welt Convention - Digitalisierung anwenden
Sami Haddadin auf der DIGICON 2017

Bundespräsident Frank-Walter Steinmeier persönlich verlieh Sami Haddadin (Leibniz Universität Hannover) sowie dessen Bruder Simon und dem dritten Mitglied des Forscherteams Sven Parusel am Mittwochabend den Deutschen Zukunftspreis, welcher mit 250.000 Euro Preisgeld dotiert ist. Denn die drei Wissenschaftler entwickelten einen Roboter, welcher zum Grundstein vieler neuer Anwendungen der Automatisierungstechnik avancieren könnte. Er ist intuitiv bedienbar, kostengünstig und vor allem sicher. Ferner kann er in der Industrie genau wie im Haushalt und der Pflege eingesetzt werden. Neben dieser herausragenden Entwicklung, wurde die Technologie zudem vollständig in Deutschland entwickelt und auch die Bauteile stammen zur Gänze aus der heimischen Produktion.

Vorheriger ArtikelChancen und Herausforderungen der Blockchain
Nächster ArtikelInstrumente der Zukunft: Software-Robotergesteuerte Prozessautomatisierung (RPA) und Künstliche Intelligenz (KI) als wichtige Wettbewerbsfaktoren