Visitenkarte

Andreas Mueller

Andreas Müller verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung im Cybersecurity-Umfeld und arbeitete in verschiedenen Führungspositionen bei Sicherheitsfirmen wie Vectra AI und Check Point.

Alle Artikel von/mit Andreas Mueller

4 Tipps zur Reduzierung von Active Directory-Risiken

Active Directory wird in vielen Unternehmen weltweit für die Bereitstellung von Netzwerkdiensten eingesetzt, damit sich Benutzer und Computer problemlos authentifizieren und für den Zugriff auf Netzwerkressourcen oder die Anmeldung bei Windows-Systemen autorisieren können. Doch auch Cyberkriminelle profitieren vom Microsoft-Verzeichnisdienst, indem sie gängige Fehlkonfigurationen gezielt dafür missbrauchen, um sich Eigentumsrechte am Netzwerk zu verschaffen.

Der neue Perimeter heißt Identität

Jahrzehntelang konzentrierte sich die Cybersicherheit vor allem auf das Schaffen eines sicheren Perimeters, der Angreifer nachhaltig von den Unternehmenssystemen fernhalten sollte. Doch in den letzten Jahren hat das Sicherheitsmodell der „Ummauerung“ mehr und mehr an Bedeutung verloren und spätestens mit der Pandemie und der flächendeckenden Fernarbeit nun endgültig ausgedient. Unternehmen auf der ganzen Welt sehen sich mit einem neuen Perimeter konfrontiert: Der digitalen Identität. Diese sicher zu verwalten und vor Missbrauch zu schützen, ist die neue Aufgabe der Sicherheitsteams.