Auf der DIGICON 2019: Michael Sen

Micheal Sen, oder – wie ihn einheitlich die Medien auch gerne nennen – die „Siemens-Allzweckwaffe“ ist studierter Betriebswirtschaftler und Mitglied des Vorstands der Siemens AG. Dort ist Sen verantwortlich für Siemens Healthineers, Siemens Gamesa Renewable Energy sowie die Service Company Global Business Services. Auf der diesjährigen DIGICON am 20 und 21. November 2019 im Münchner Palais Lenbach ist Sen vor allem für fachliche Zwecke geladen: Sein Expertenwissen zum Kernthema des Abends, Artificial Intelligence, mit Gästen aus Wirtschaft, Wissenschaft und Praxis zu teilen.

In diesem Sinne freuen wir uns sehr, Herrn Micheal Sen zu diesem Anlass als Speaker gewonnen zu haben.

Nach Abschluss einer Stammhauslehre bei Siemens und dem Studium der Betriebswirtschaftslehre an der TU Berlin war Sen in verschiedenen Positionen bei Siemens tätig, u.a. in der Konzernstrategie, als Leiter Investor Relations sowie als CFO des Sektors Healthcare. 2015 wechselte er als Finanzvorstand zu E.ON, wo er die Abspaltung des Energiehandels und des Geschäfts mit konventioneller Stromerzeugung in die Tochtergesellschaft Uniper bis hin zum Börsengang verantwortete. 2017 kehrte Sen zu Siemens zurück und bereitete den Börsengang der Siemens Healthineers im März 2018 maßgeblich vor.