Auf der DIGICON 2019: Dr. Markus Heyn

Nichts geht ohne Digitalisierung“ titelt Eurotransport vergangenen Monat und berichtet über Innovationen aus Logistik 4.0 auf der IoT Konferenz Bosch Connected World 2019. Mit den Attributen personalisiert, automatisiert, vernetzt und elektrisch würde Bosch-Vorstandsmitglied Dr. Markus Heyn die Mobilität der Zukunft beschreiben. Nun ist der Geschäftsführer des führenden Technologie- und Dienstleistungsunternehmens bei uns zu Gast. Auf der diesjährigen DIGICON wird Heyn das Kernthema des Abends, Artificial Intelligence, aus der Automotive Perspektive betrachten und attribuieren.

Wir freuen uns sehr, Herrn Dr. Markus Heyn als Speaker für die diesjährige DIGICON 2019 gewonnen zu haben.

1999 begann seine Kariere bei der Bosch-Gruppe, als Dr.-Ing. Markus Heyn als Referent in der Zentralstelle für Koordination der Produktivitäts- und Ablaufverbesserung erstmals Mitglied des international führendes Technologie- und Dienstleistungsunternehmen wird. Nach diversen leitenden Führungspositionen als Abteilungsleiter, Technischer Werkleiter oder etwa Vorsitzender des Bereichsvorstands Diesel Systems, übernimmt er schließlich 16 Jahre später im April 2015 die Geschäftsführung der Robert Bosch GmbH. Nun ist Markus Heyn zuständig für den weltweiten Verkauf und das Marketing im Unternehmensbereich Mobility Solutions. Der promovierte Maschinenbauer verantwortet zudem die Geschäftsbereiche Automotive Aftermarket und Connected Mobility Solutions sowie die Tochtergesellschaften ETAS GmbH und Bosch Engineering GmbH inklusive der bereichsübergreifenden Organisation Commercial Vehicle & Off-Road. Darüber hinaus ist Heyn für die Regionen Nord- und Südamerika zuständig.

Markus Heyn wurde am 9. Dezember 1964 in Aachen geboren, ist verheiratet und hat vier Kinder.

Vorheriger ArtikelDigitalisierung des B2B-Commerce: Die Vorteile liegen auf der Hand
Nächster ArtikelAuf der DIGICON 2019: Dr. Stefanie Babst