DIGICON 2018 – Die Erfolgsgeschichte setzt sich fort

bei

DIGICON 2017 Strategy Day: Im Fokus standen innovative Zukunftskonzepte sowie die digitale Transformation von Unternehmen zur aktiven Gestaltung der digitalen Zukunft.
DIGICON 2017 Strategy Day: Im Fokus standen innovative Zukunftskonzepte sowie die digitale Transformation von Unternehmen zur aktiven Gestaltung der digitalen Zukunft.

Fünf Minuten zu Fuß vom Stachus entfernt findet am 21. und 22. November die DIGICON 2018 im exklusiven Palais Lenbach statt. Unter der Regie von Prof. Dr. Claudia Linnhoff-Popien und ihrem jungen, agilen Team wird die diesjährige DIGICON erneut zum Highlight der Tech-Szene im Isar-Valley.

Auch diesen November kommen die Vorreiter der Digitalen Transformation zur jährlichen DIGITALE WELT CONVENTION im Herzen von München zusammen: Denn Umfang, Bekanntheit und Impact der DIGICON wachsen von Jahr zu Jahr. So konnte sich die Convention auch in diesem Messejahr ein weiteres Mal mit ihrer Location vergrößern. Das Organisationsteam, bestehend aus Promovierenden und Mitarbeiter/innen des Lehrstuhls für Mobile und Verteilte Systeme an der LMU München und in Partnerschaft mit dem Digitale Stadt München e.V., hat auch dieses Jahr unter der Leitung von Prof. Dr. Claudia Linnhoff-Popien ein spannendes Programm zusammengestellt. Es reicht thematisch von Quanten Computing über Reinforcement und Machine Learning bis zu Data Mining, Big Data und Autonomen Systemen. Entscheider und Experten aus Industrie, Wissenschaft und Politik werden erwartet. So auch Georg Eisenreich, der aktuelle bayerische Staatsminister für Digitales, Medien und Europa.

Networking und praktische Einblicke in die schnell voranschreitende Digitalisierung haben schon im vergangenen Jahr auf der DIGICON zur Schaffung von Innovation und zur Bildung neuer Geschäftsbeziehungen geführt: Ein Effekt, der sich dieses Jahr aufgrund des ausgewählten Teilnehmerkreises und vieler Experten und Entscheider aus Industrie, Politik und Wissenschaft multiplizieren wird. Denn das Spektrum an vertretenen Branchen, von der Luftfahrtindustrie über die Medienindustrie bis hin zur Automobilindustrie, ist beachtlich: So kommt etwa Dr. Heiko Udluft von Airbus, Prof. Dr. Patrick van der Smagt von der VW Group und Boris Radke, CIO der ProSiebenSat.1 Media SE, um hier nur einige der hochkarätigen Speaker zu nennen. Neben Vorträgen aus der Industrie, werden auch Akademiker aus renommierten Universitäten von internationalem Bekanntheitsgrad vertreten sein, welche die Themen der diesjährigen DIGICON auch aus der wissenschaftlichen Perspektive darlegen. So etwa Prof. Dr. Katharina Morik, Leiterin des Lehrstuhls für Künstliche Intelligenz an der Fakultät für Informatik der TU Dortmund und Dr. Sebastian Feld, Leiter des Quantum Applications and Research Lab (QAR-Lab) am Lehrstuhl für Mobile und Verteilte Systeme der LMU München. Ein besonderes Highlight wird der Vortrag des internationalen Bestsellerautors Prof. Dr. Fredmund Malik, Titularprofessor der Universität St. Gallen und CEO des Malik Institute for Complexity and Management.

Nach den Vorträgen am ersten Messetag, dem Strategy-Day, findet auch in diesem Jahr der Marktplatz der Innovationen statt, bei welchem sowohl junge als auch etablierte Unternehmen ihre neuesten Entwicklungen an ihren Marktständen vorstellen. Mit jeweils zwei „Innocoins“ können die Teilnehmer für die beste Innovation abstimmen und der Gewinner wird mit dem Market-Place Award sowie 10.000 € Mediavolumen für die DIGITALE WELT gekürt.

Der Best-Practice-Day am 22. November endet mit den Pitch-Battles um den 3. Münchner Digital Innovation Award. Hier treten die Bewerber-Teams mit ihren innovativen Ideen in mehreren Runden gegeneinander an. Im Anschluss an diese werden alle Kandidaten von der Jury aus Digitalisierungs-Avantgarden, unter ihnen etwa Dr. Ralf Schneider, CIO der Allianz SE oder Michael Zaddach, CIO des Flughafen Münchens, zu ihren Konzepten befragt. Alle Teilnehmer stimmen live über den Gewinner des 3. Münchner Digital Innovation Award ab.

Neben der Verleihung des 3. Münchner Digital Innovation Awards wird auch zum dritten Mal der Zusatzpreis Digitales Bild vergeben. Dieser kürt die beste graphische Darstellung der Digitalisierung, welche schon im Vorfeld von der Jury ausgewählt wurde. Auch der 3. Münchner Digital Innovation Award ist mit einem Mediavolumen von 10.000 € für die DIGITALE WELT dotiert.

Für den kulinarischen Rahmen und das leibliche Wohl der Teilnehmer zwischen Networking, spannenden Vorträgen und innovativen neuen Produkten sorgt Feinkost Käfer mit erlesenen Köstlichkeiten. Eines steht fest: Die DIGICON ist und bleibt ein Fixpunkt in der Digitalszene.

Florentina Hofbauer

Vorheriger ArtikelData Science in der Landwirtschaft: Wie wir mehr Ernte produzieren können
Nächster ArtikelMit Machine Learning Genauigkeit und Effizienz von Prognosen steigern