Microsoft kündigt weltweite Auslieferung von HoloLens an

bei

Die HoloLens erlaubt interaktive 3D-Projektionen in der direkten Umgebung
Die HoloLens erlaubt interaktive 3D-Projektionen in der direkten Umgebung. Foto: Microsoft

Im Oktober 2016 kündigte Microsoft an, dass die HoloLens nun in einigen weiteren Ländern, darunter Deutschland, zur Vorbestellung zur Verfügung steht. Die ersten Geräte sollen ab Ende November ausgeliefert werden.

Nun also wird die HoloLens weltweit angeboten: Microsoft kündigte an, sie noch 2016 außer nach Deutschland nach Frankreich, Irland, Großbritannien, Neuseeland und Australien zu liefern. Die Nachricht stößt auf großes Interesse bei Entwicklern und kommerziellen Kunden, die sich neue Geschäftsmodelle rund um die Augmented-Reality-Brille versprechen. Mit großer Spannung wartet nicht nur das Herstellerunternehmen darauf, mit welchen Ideen die Unternehmen auf das Produkt reagieren werden, das über Gesten, Sprache und Kopfbewegung zu steuern ist. HoloLens wurde erstmal am 21. Januar 2015 von Microsoft im Rahmen der Präsentation von Windows 10 vorgestellt und seitdem weiterentwickelt.

Hohe Erwartungen im Markt

Laut des US-amerikanischen Marktforschungs- und Beratungsunternehmens International Data Corporation, IDC, werden die weltweiten Einnahmen für den Augmented Reality und Virtual Reality Markt von 5,2 Milliarden US-Dollar im Jahr 2016 auf mehr als 162 Milliarden US-Dollar im Jahr 2020 wachsen.

QUELLEMicrosoft
Vorheriger ArtikelArbeitshandschuh ProGlove der Workaround GmbH erobert BMW-Werke
Nächster ArtikelLufthansa Group startet Chatbot für Flugsuche